Die sechzehnte Nacht: Kanon in D-Dur

Schlagwörter

, , , , ,

Ja, ich lebe noch :) Und hier kommt mein Klavierstück für dieses Jahr. Da ich unglaublich langsam bin, was das Lernen von neuen Stücken betrifft, schaffe ich gerade mal eins pro Jahr – es ist der Kanon in D-Dur von Johann Christoph Pachelbel geworden.
Ein sehr bekanntes Stück, gleichzeitig auch ein sehr schönes. Ich habe es vor Jahren kennen gelernt, als zwei Freundinnen es auf der Geige gespielt haben, und letzten Sommer eine wunderschöne Klavierfassung gefunden.
Dieses Mal ist das Video sogar mit Bild, yay :D

Die dreizehnte Nacht: C.T. Smith und Traumfängerin

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KaKAO-Karten Nr. 6 und 7. Nr. 6 zeigt den Charakter C.T. Smith aus meinem Lieblingsmanga Zombiepowder. von Tite Kubo und entstand einfach so nebenbei, Nr. 7 stellt den Charakter „Miyu“ der Zeichnerin Seena (animexx) dar und entstand für einen Wettbewerb von eben dieser :)

In letzter Zeit habe ich wieder große Freude an den kleinen Karten gefunden; vielleicht folgen daher in Zukunft noch mehr. Das würde dann auch dazu beitragen, dass mein Blog nicht vollkommen verstaubt…

Die zwölfte Nacht: Mischfall

Schlagwörter

, , , ,

Nach langer Zeit der Vernachlässigung hier mal wieder ein Bild von mir. Entstanden für meine Kunstbewerbungsmappe, inspiriert durch mein Studium an der WfK. Gezeichnet habe ich es mit Tusche, die schwarze Fläche habe ich dann mit einem Copic gefüllt. Ein recht spontanes Bild, das auch nicht viel Zeit gekostet hat, und ich mag es ganz gern :)

Die elfte Nacht: To Zanarkand – ein Klavierstück

Schlagwörter

, , , , , ,

Eines der wenigen Klavierstücke, die ich vollständig spielen kann – gleichzeitig auch eins meiner liebsten. Die Aufnahme ist definitiv noch verbesserungswürdig, ich hätte dem Stück insgesamt vielleicht mehr Ruhe geben sollen, dennoch bin ich insgesamt ganz glücklich damit.

Komponiert wurde das Stück von Nobuo Uematsu für das Playstation-Spiel „Final Fantasy X“. Selbst habe ich die Reihe leider nie gespielt, aber die Charaktere, die Story und insbesondere die Musik sagen mir sehr zu.

Die zehnte Nacht: Über das Zugfahren

Schlagwörter

, , , , , , ,

Die Koffer sind gepackt und ich
Stehe am Gleis und sehe dich
Wie du in diesen Zug einsteigst
Dabei den Kopf gen Himmel neigst

In ferne Länder wirst du geh’n
Doch willst du mich bald wieder seh’n
Das sagst du, als der Zug abfährt
Und mir alsbald den Rücken kehrt

Dann sucht‘ auch ich mir meinen Zug
Der mich in fremde Städte trug
Ich hörte dann und wann von dir
Mal warst du dort, mal warst du hier

Doch war’n wir nie am selben Ort
War ich bei dir, so warst du fort
Die Weichen wurden umgestellt
Und jeder fuhr in seine Welt

So kam es, dass wir uns vergaßen
In immer and’ren Zügen saßen
Denselben Bahnhof nie erreichten
Obwohl sich uns’re Ziele gleichten

Und als wir uns dann wieder sahen
Nach vielen, endlos langen Jahren
So waren wir nichts mehr als Fremde
Die zaghaft reichten sich die Hände

Die wieder and’re Wege gingen
Denn von den vielen, schönen Dingen
Die früher hatten sie verbunden
Da war nichts mehr, das war verschwunden.

Ich dachte erst, dass Züge nun
Bestimmen, was wir Menschen tun
Und dennoch gibt es mir zu denken
Sind wir es doch, die Züge lenken.

Ein Gedicht für einen kleinen Wettbewerb in einem Forum zum Thema „Freundschaft“.
Eigentlich fahre ich sehr gern mit dem Zug. Weiterlesen

Die neunte Nacht: Wüstenkrieger

Schlagwörter

, , , , , ,

Maxi-Kakao-Karte für meine Freunde Caro und Imke. Da ich die beiden nur so selten sehe, habe ich zu unserem letzten Treffen vor einigen Tagen diese Karte(n) angefertigt. Sie zeigen unsere Charaktere (v.l.n.r.) Tera, Lucy und Kyana aus einem mittlerweile ca. sechs Jahre alten Eragon-Rollenspiel. Momentan (bzw. seit einigen Jahren, da wir in letzter Zeit nicht weiter geschrieben haben) kämpfen sie gerade in einer großen Schlacht in der Wüste… Weiterlesen

Die achte Nacht: Maske der Revolution, Seite 1

Schlagwörter

, , , ,

Das ist nun also aus der Skizze geworden :) Mein erster ernsthafter Versuch, was das Rastern angeht. Ich brauche da aber wohl noch einiges an Übung, bis ich einen ‚Rasterstil‘ gefunden habe, der mir wirklich gefällt und der zu mir passt. Auch das Schattieren in schwarz/weiß muss ich noch lernen, aber der Anfang ist gemacht :D

Die siebte Nacht: Music Meme

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Achtung, große Datei! Original gefunden hier: Klick

Auf DeviantArt, einer Kunstseite für Leute aus aller Welt, gibt es viele dieser Memes. Sie stellen kleine oder größere Zeichenaufgaben da und sind immer lustig auszufüllen. Vor einigen Jahren habe ich dieses Music-Meme gefunden, was ich jetzt wieder ausgebuddelt habe – und gleich (zum xten Mal) ausgefüllt habe. Es macht unglaublich viel Spaß, in der begrenzten Zeit des Liedes schnell etwas zu zeichnen, was zu diesem passt. Auch, wenn es nicht immer ganz einfach ist… Weiterlesen